Warum nannte Baha’ullah seinen Garten Paradies?

Im Garten von Baha’ullah blühten unzählige Rosen. So hat es Nabil überliefert. Er war Geschichts-Schreiber der Bahai. Nach seinen Berichten schnitten die Gärtner jeden Morgen ungeheur viele der Blumen und türmten sie mitten im Zelt Baha’ullahs auf. Die Gäste setzten sich drumherum, tranken den Morgentee und hörten Baha’ullah zu. Der Rosenberg soll dabei stets so hoch gewesen sein, dass sich die gegenübersitzenden Besucher nicht sehen konnten. Zum Abschied erhielt jeder von ihnen einige Rosen als Geschenk.
Warum nannte Baha’ullah seinen Garten Paradies?
Bahai
Frage: anonym  /  Antwort: Karen Reitz Koncebovski, Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.