Warum feiern Juden Neujahr im Herbst?

Das Fest Rosch HaSchana war ursprünglich ein Gedenktag, der Tag des Schofarblasens. Erst später entschieden die Rabbiner, diesen Tag zum Jahresanfang zu erklären, weil im Orient zu dieser Zeit der Erntezyklus zu Ende geht. Das Neue Jahr beginnt also mit Besinnung und Umkehr zu Gott. Zwei Wochen nach Neujahr wird dann das letzte Erntefest gefeiert, Sukkot. Nach Sukkot beginnt in Israel die Regenzeit. Bei der Festlegung dieser Zeiten waren die Menschen stärker von der Landwirtschaft beeinflusst.
Warum feiern Juden Neujahr im Herbst?
Judentum
Autoren Jane Baer-Krause, Debora Lapide
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wann ist das jüdische Neujahrsfest? - Kerim

Hallo Kerim, im Jahr 2015 fällt das jüdische Neujahrsfest Rosch HaSchana auf den 14. September. Mehr darüber erfährst du beim Klick auf den dritten Button oben rechts. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.