Wann essen Muslime in Ländern, in denen die Sonne im Ramadan nicht untergeht?

In diesem Jahr liegt der Ramadan bei uns mitten im Sommer. In dieser Jahreszeit scheint die Sonne in Island, Grönland und anderen Ländern weit im Norden Tag und Nacht. Aber auch dort leben Muslime, die im Ramadan fasten wollen. Müssen sie etwa alle verdursten? Natürlich nicht. In der Nähe vom Nordpol und vom Südpol dürfen Muslime einen kleinen Trick anwenden. Ihnen ist es erlaubt, im Ramadan nach der Fastenuhr von Mekka zu leben. Das heißt, wenn in Mekka die Sonne untergegangen ist, dann dürfen auch Muslime hoch im Norden das Fasten brechen und einige Stunden später frühstücken, bis in Mekka die Morgendämmerung anbricht.
Wann essen Muslime in Ländern, in denen die Sonne im Ramadan nicht untergeht?
Islam
Frage: ??  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.