Sehen Kirchen alle ähnlich aus?

Kirchen können sehr unterschiedlich aussehen. Früher haben Christen ihre Gotteshäuser oft aus Feldsteinen gebaut, später aus Klinkern. Manche Kirchen haben Spitze Türme, andere eine glänzende Kuppel. Moderne Kirchen bestehen manchmal auch aus Beton. Der Baustil einer Kirche hängt oft davon ab, wie alt sie ist und in welcher Gegend sie steht. Es gibt aber auch viele Gemeinsamkeiten. Alle alten und viele neue Kirchen haben zum Beispiel einen hohen Turm am Eingang. Früher brachten sich die Menschen darin in Sicherheit, wenn das Dorf überfallen wurde, Hochwasser oder eine andere Gefahr drohte. Bis heute hängen in den Türmen fast immer die Glocken, die zum Gottesdienst oder einer anderen Feier rufen. Im unteren Teil des Turmes befindet sich oft der Eingangsraum. Dahinter liegt meistens das lange Kirchenschiff. Darin stehen die Stühle und Bänke für die Gemeinde. Am Ende des Saales führen einige Stufen in einen erhöhten Raum. Er heißt Apsis. Dort steht der Altar. Vor der Apsis erhebt sich eine Kanzel. Von dort aus und vor dem Altar predigt die Pastorin oder der Pfarrer. Manche Kirchen haben noch ein Querschiff. An ihren Enden stehen oft weitere Altäre.
Sehen Kirchen alle ähnlich aus?
Christentum
Autoren Julia Wulf, pfl, ck jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.