Muss der Papst immer Papst bleiben?

Der Papst bleibt fast immer bis zu seinem Tod im Amt.

Der Vorgänger des jetzigen Papstes Franziskus gab sein Amt jedoch schon zu Lebzeiten ab. Er fühlte sich zu alt und schwach für die vielen Aufgaben im Vatikan.
Eine solche Entscheidung hatte schon 500 Jahre lang kein Papst mehr getroffen. Dazu gehört Mut. Das war also eine sehr bedachte und verantwortungsbewusste Entscheidung von Papst Benedikt XVI.


Muss der Papst immer Papst bleiben?
Christentum
Frge: anony,  /  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.