Muss bei einer Bestattung ein Pfarrer dabei sein?

An einem christlichen Trauergottesdienst nimmt immer auch ein Pfarrer oder eine Pastorin teil. Nur sie können nämlich den Segen sprechen. Aber auch Freunde oder Angehörige tragen häufig etwas zu der Feier bei.

Manche Familienmitglieder oder Freunde erzählen in einer kleinen Rede gerne etwas über das Leben des Verstorbenen oder eine besondere Begebenheit mit ihm. Manchmal gibt es auch Musiker unter den Trauernden. Sie dürfen in der Kapelle oder in einem Friedwald ein Abschiedslied für den Verstorbenen spielen.

Wenn der Verstorbene keiner Religion angehört hat, dann kann die Famile auch einen unabhängigen Prediger oder Trauerredner bestellen. Er leitet dann die Trauerfeier und hält auch eine Rede.
Muss bei einer Bestattung ein Pfarrer dabei sein?
Christentum
Frage: anonym  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.