Müssen muslimische Fußballspieler bei der EM und WM im Ramadan fasten?

Nein, Muslime, die im Ramdan bei einer Europa- oder Weltmeisterschaft im Team mitspielen, sind vom Fasten befreit. Dafür gibt es nach den Regeln des Islam vor allem zwei Gründe.
  1. Reisende müssen nicht fasten. Und die Mitspieler einer EM oder WM sind fast immer auf Reisen, denn sie wohnen nur selten am Spielort. Auch viele Fans in den Stadien sind extra angereist. Für sie gilt dieselbe Ausnahmeregel.
  2. Die Gesundheit geht vor. Auf der Jagd nach Toren und dem Pokal verbrauchen die Fußballspieler ganz besonders viel Energie. Außerdem schwitzen sie Unmengen von Wasser aus. Darum müssen sie besonders viel trinken und sich gesund ernähren. Sonst werden sie viel zu schwach für die Spiele und können ihrem Körper sogar sehr schaden.
Viele muslimische Sportler holen das Fasten übrigens später nach. So sieht es der Koran vor. Doch die Entscheidung trifft jeder für sich selbst.
Müssen muslimische Fußballspieler bei der EM und WM im Ramadan fasten?
Islam
Frage: anonym  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.