Ist Buddhismus auch ohne Gott eine Religion?

Auch wenn die meisten Buddhisten keinen Gott verehren, ist ihr Glaube eine Religion. Denn auch der Buddhismus gibt Antworten auf die großen Fragen der Religionen - zum Beispiel nach dem Sinn des Lebens oder nach dem Leben nach dem Tod.

Buddhisten sehen die Welt jedoch mit ganz anderen Augen als zum Beispiel Juden, Christen oder Muslime. Aber auch Buddhisten haben Zusammenkünfte, die Gottesdiensten oft sehr ähnlich sind.

Allerdings verehren viele andere Buddhisten den Buddha fast wie einen Gott. Sie beten ihn sogar an.

In China, Korea, Japan und einigen anderen Ländern verehren viele Buddhisten noch einen anderen Buddha. Sie nennen ihn Kannon oder Amida. Er ist für sie fast so wichtig wie Gott für Juden, Christen und Muslime.
Ist Buddhismus auch ohne Gott eine Religion?
Buddhismus
Frage: Erina  /  Antwort: Ulrich Dehn, Jane Baer-Krause

Kommentare

Gibt es Speisevorschriften? - anonym

Nein, gibt es nicht. Buddhisten dürfen essen, was sie wollen, nur nicht zu viel. Nach der Lehre von Buddha soll das Essen nur den Hunger stillen und sie fit machen, aber niemand soll Nahrungsmittel verschwenden. Mehr Infos gibt es im Lexikon unter dem Stichwort "Essen und Trinken im Buddhismus". - Barbara

Wie lange kann eine Meditation dauern? - anonym

Eine Meditation kann wenige Minuten dauern oder auch mehrere Stunden. Dafür gibt es keine Regeln. - Barbara

Was sind wichtige Festtage im Buddhismus? Und warum sind das Festtage? - Niemand

Hallo Niemand, klick dich mal zu den Festen im Buddhismus. Dort findest du Antworten auf deine Fragen und kannst dich von dort aus auch zu den einzelnen Festen weiter klicken. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.