Gibt es im Judentum Mose zu Ehren besondere Feiertage, Denkmäler oder Gebete?

Mose zeigt die Zehn Gebote
Foto: Jane Baer-Krause
Viele jüdische Feste, Denkmäler und Statuen erinnern an Mose.

Mose hat den Juden ihre Religion überbracht und sehr viel für ihr Volk getan. Daher ist er bis heute ihr wichtigster Prophet und Lehrer. In den Geschichten zu vielen Feiertagen spielt er eine große Rolle. Das gilt zum Beispiel für Pessach, Sukkot und Schawuot, die an wichtige Ereignisse im Judentum erinnern. Für Mose selbst gibt es allerdings kein Fest. Denn Juden verehren nur Gott. Einen Personenkult lehnen sie ab. Ein Personenkult ist die ganz außergewöhnlich große Verehrung eines Menschen.

Oben auf dem Bild siehst du eines der vielen Mose-Denkmäler. Die Statue zeigt Mose mit den Zehn Geboten und ist Teil des Mosebrunnens. Er steht in der Schweiz in der Altstadt von Bern. Die Figur hat Nikolaus Sporrer aus Konstanz erschaffen.

Gibt es im Judentum Mose zu Ehren besondere Feiertage, Denkmäler oder Gebete?
Judentum
Frage: Kiki   //  Antwort: Jane Baer-Krause, dl

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.