Dürfen Muslime ins Schwimmbad gehen?

Natürlich dürfen Muslime ins Schwimmbad gehen. Ein wichtiges Gebot im Islam fordert die Menschen dazu auf, ihren Körper gut zu behandeln und gesund zu leben. Daher hat der Prophet Mohammed das Schwimmen sogar empfohlen, denn diese Sportart ist sehr gesund und trainiert besonders viele Muskeln.

Da der Koran sagt, dass Frauen ihren Körper vor Männern bedecken sollen, gibt es in muslimischen Ländern getrennte Badezeiten für Männer und Frauen. Auch in Deutschland haben viele Schwimmbäder inzwischen eigene Badezeiten für Frauen eingerichtet. Viele muslimische Frauen - und auch andere Frauen - nehmen dieses Angebot an. Manche Musliminnen tragen sie zum Schutz vor unerwünschten Blicken beim Schwimmen einen Burkini. Das ist ein Badeanzug mit langen Ärmeln und Hosenbeinen.

Viele Muslime verstehen den Koran so, dass auch Männer beim Schwimmen unter sich bleiben sollten. In Deutschland und in vielen anderen Ländern gibt es für sie aber keine eigenen Badezeiten.

Auch in muslimischen Ländern würden manche Frauen dagegen lieber ohne Burkini im Schwimmbad oder im See baden. Das ist dort jedoch meist streng verboten.

Eure Fragen und Meinungen
Dürfen Muslime ins Schwimmbad gehen?
Islam
Antwort auf einen Kommentar von Amina und "egal":  Annett Abdel-Rahman und Jane Baer-Krause

Kommentare

Leider hat die Mehrheitsgesellschaft viel zu lange weggeschaut, was unter dem Deckmantel von Religionsfreiheit abläuft,... Nora (Anmerkung der Redaktion: Diesen Beitrag haben wir zu den Meinungen in den Erwachsenenbereich verschoben.)

Um Mitglied in einer Schafherde zu sein... Wolf (Anmerkung der Redaktion: Diesen Beitrag haben wir zu den Meinungen in den Erwachsenenbereich verschoben.)

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.