Satanismus falsch dargestellt

Ich finde es ganz schön frech, wie der Satanismus hier 'erklärt' wird, wenn man das überhaupt so nennen kann. Vorab: nein, ich bin nicht Satanistin, nicht nach ihrer Definition und auch nach keiner anderen.
Sie behaupten diese Seite wäre dazu da, Kindern die Religionen beizubringen und schmücken sich mit 'Experten' und Logos von Bundesministerien und Universitäten. Dabei ist die 'Erklärung' für den Satanismus gerade mal lustlos hingeschmiert, nicht eine Sekunde lang recherchiert und auf Aberglaube basiert.
Die reinste Frechheit und es wird sofort klar, dass diese Seite von strikten Christen geführt wird, die anders denkende Religionen schlecht darstellen wollen.

Mit freundlichen Grüßen, eine besorgte Atheistin.

Nickname: gaytrash

Kommentare

Liebe Userin,
 

es tut uns Leid, wenn der Beitrag zum Satanismus nicht ganz so gut gelungen sein sollte. Wir werden ihn uns demnächst noch einmal vorknöpfen. Sollten sie sich gut auskennen, freuen wir uns über Ihre Hilfe!!!

Wir arbeiten hier seit Jahren ehrenamtlich und auf eigene Kosten, um Kindern Wissen über die Religionen zu vermitteln. Das tun wir nach bestem Wissen und Gewissen und sind alles andere als "strikte Christen, die anders denkende Religionen schlecht darstellen wollen." Im Gegenteil: Wir fordern hier an vielen Stellen Toleranz, Respekt und gegenseitiges Verständnis ein. Vielleicht sehen Sie sich einfach noch einmal etwas gründlicher um.
 

Viel Spaß dabei wünscht im Namen des Teams von religionen-entdecken.de Jane Baer-Krause
 

Ich gebe vollkommen recht! - Benedikt

Ich stimme zu, dass der Artikel "Satanismus – die Verehrung des Bösen" hauptsächlich auf Klischees beruht und dringend überarbeitet werden sollte. Es sollte im mindestens in Philosophischen und Religiösen Satanismus unterteilt werden. Ein Blick in den "Jugend Satanismus" würde sicher auch nicht schaden, vor allem, da er wahrscheinlich den im Artikel genannten Klischees am ehesten entspricht (und eigentlich auch angeschnitten wird, aber als allgemeingültiger Satanismus dargestellt wird und weniger als Sub-strömung von rebellierenden Pubertierenden.)

Es ist sicher nicht einfach, das ganze für Kinder verständlich abzubilden aber der Artikel beschreibt einfach den Kinderschrecken aus den Medien. Ich würde ja gerne helfen, bin aber ziemlich sicher nicht in der Lage das für ein Kind verständlich zu erklären.
Ich schätze ihre Arbeit und freue mich auf eine Anpassung.
PS. Hat es keine Quellenangaben oder finde ich sie nur nicht?
Ab Ad Surdum

Die Angaben über Autoren und die Bildnachweise verbergen sich im Lexikon und auf vielen anderen Seiten hinter dem blauen i-Button über dem Text. Auf dieser Page entfällt die Angabe, da die Kommentator*innen direkt unter ihren Beiträgen genannt sind. - Jane

Ich bin ein atheistischer Satanist und bin eigentlich nur für ein Schulprojekt auf dieser Seite. Im Grunde sind wir Satanisten nur Atheisten, die die Welt verbessern und für Gleichberechtigung sorgen wollen, aber wir werden wie Monster dargestellt. Auch theistische Satanisten sind sehr nette Leute, meiner Erfahrung nach. - Valentin

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.