Digitalität.Religion.Pluralismus

merz - zeitschrift für medienpädagogik - Juni 2019
Cover merz - Juni 2019
JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
merz - Digitalität.Religion.Pluralismus
Kindesmissbrauch, Fundamentalismus, Islamisierung – wenn traditionelle Medien über Religiion berichten, bestimmen oft negative Nachrichten die Agenda. Doch fernab der konventionellen Berichterstattung, auf Online-Video- und Bildportalen, in Sozialen Netzwerken oder über Blogs, werden ebenso religiöse Vielfalt und gelebter Glauben sichtbar.

Die dritte merz-Ausgabe greift das Thema Digitalität. Religion. Pluralismus auf. Die Autor*innen gehen der Frage nach, wo und wie welche Akteur*innen mit welcher Wirkung und Reichweite über Glaubensfragen und -gemeinschaften verhandeln. Aufgezeigt werden neue mediale Ausdrucksformen und Vergemeinschaftungen, neue Formen der Mitgliederwerbung und Sichtbarkeit von Religionspluralismus. Dabei spielen die Aktivitäten religiöser Medienvorbilder wie Popstars, Influencer*innen und YouTuber*innen eine wichtige Rolle. Bedeutsam sind heute aber auch Gebetsgemeinschaften, Bildungseinrichtungen und Museen, die kollektive Erinnerungsarbeit ermöglichen.
merz publikationen
kopaed
JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
München
63. Jahrgang Nr. 3 Juni 2019
10,00 Euro

www.merz-zeitschrift.de
Bildung + Schule
Allgemein
www.merz-zeitschrift.de, jb

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.