Earl-Grey-Engelsflügel

- knabbern Christen in der Weihnachtszeit
Geöffnete Keksdose mit Plätzchen in Form von Engelsflügeln, die mit Puderzucker bestreut sind.
© Barbara Wolf-Krause
Rezept
So wird’s gemacht:
  1. Mehl, Butter, Zucker, Mandeln, Salz in eine Schüssel geben.
  2. Teebeutel aufschneiden und Teeblätter zu den übrigen Zutaten geben.
  3. Alles gut zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig in der abgedeckten Schüssel 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Den Teig zwischen zwei Lagen Pergament- oder Backpapier mit einem Teigroller etwa 7 mm dünn ausrollen.
  6. Die Teigplatte ca. 30 Minuten vorsichtig flach in den Kühlschrank legen.
  7. Mit einem Ausstecher zum Beispiel Engelsflügel oder andere Formen ausstechen.
  8. Die Plätzchen vorsichtig auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  9. Die Engelsflügel im Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen.
  10. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
 
Christentum
Das brauchst du:

125   Gramm  Mehl
75   Gramm  Butter
3   Esslöffel  Zucker
2   Esslöffel  gemahlene
 Mandeln
1   Prise  Salz
3   Teebeutel  Earl-Grey-Tee
50   Gramm  Puderzucker
 zum 
 Bestreuen
1  Ausstecher       Engelsflügel
Engelsflügel

... passen besonders gut zur Advents- und Weihnachtszeit. Denn Christen glauben, dass der Engel Gabriel Maria die Geburt Jesu verkündete.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.