Sternsinger

- sammeln Spenden für Arme
Zwei Kinder sind als Könige in bunten Gewändern verkleidet und wollen als Sternsinger Spenden für arme Kinder sammeln.
© Barbara Wolf-Krause
Sind dir zwei Wochen nach Weihnachten schon einmal singende Könige über den Weg gelaufen, die an einem Stab einen Stern vor sich her trugen und mit Kreide Zeichen an manche Häuser schrieben? Das waren sicher katholische Kinder, die als Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus gezogen sind. Sie erinnern rund um den 6. Januar in vielen Orten an die Heiligen Drei Könige Casper, Melchior und Balthasar. Die drei waren Sternkundige und sollen vor mehr als 2000 Jahren das Jesuskind im Stall von Bethlehem besucht haben.
Die Sternsinger ziehen singend von Haus zu Haus. Dort sammeln sie Geld für arme und notleidende Kinder. Außerdem bekommen sie an vielen Türen Süßigkeiten für Kinder der Gemeinde. Wenn die Menschen das möchten, schreiben die Sternsinger ihnen die Buchstaben „C + M + B“ und dazu die aktuelle Jahreszahl an die Tür oder darüber. Die Buchstaben stehen für den lateinischen Satz “Christus mansionem benedicat”. Er heißt übersetzt: “Christus segne dieses Haus”. Die drei Buchstaben erinnern aber auch an die Namen der drei Könige.

Eure Fragen zu den Sternsingern

Christentum
Autoren  Rebekka lllner, pfl, bwk, ck, jb 

Kommentare

Ich bin Sternsinger und mache sehr gerne da mit. Letztes Jahr haben die Sternsinger über 450.000 Euro zusammen gesammelt. Das ist gut, weil wir damit armen und flüchtenden Leuten helfen, unter anderem Kindern. - Lion --- (Frage von religionen-entdecken: Wo kam denn so viel Geld zusammen? In ganz Deutschland? Oder in Europa?)

Gibt es dann mehrere Melchiors? - Lisa

Am Drei-Königs-Tag ziehen sehr viele verkleidete Kinder in kleinen Sternsinger-Gruppen umher. In jeder von ihnen gibt es einen Melchior, einen Kaspar und einen Balthasar. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.