Sonnenkalender

- richtet sich nicht nach dem Mond
Sonnenaufgang in Frankreich.
© Marius Krause
Ein Sonnenkalender richtet sich nach der Sonne. Logisch! Ein Jahr in diesem Kalender dauert so lange wie die Reise der Erde um die Sonne. Die riesige Strecke von 940 Millionen Kilometern schafft die Erde in 365 Tagen, 5 Stunden, 48 Minuten und 45 Sekunden. Aber nur, weil sie tüchtig Tempo macht, nämlich 30 Kilometer pro Sekunde. Das sind 108.000 Kilometer pro Stunde. Da ist es ein Wunder der Schöpfung, dass uns kein Fahrtwind von der Erde bläst.

Die überzähligen 5 Stunden, 48 Minuten und 45 Sekunden werden gesammelt. Nach vier Jahren ist daraus ein ganzer Tag geworden. Dann wird er als 29. Februar in den Kalender eingebaut. Dieses Jahr heißt dann Schaltjahr. Damit funktioniert der Gregorianische Kalender so genau, dass er nur noch sehr selten um einen zusätzlichen Tag korrigiert werden muss, nämlich in vollen Jahrhunderten, die sich durch die Zahl 400 teilen lassen.

Eure Fragen zum Sonnenkalender

Allgemein
Autoren Jane Baer-Krause
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.