Scientology

- die „Befreiung der Seele“ kann gefährlich werden
Scientology ist eine Glaubensgemeinschaft. Sie hat viele Kritiker. Ihre Mitglieder glauben an keinen Gott, sondern einzig und allein an ihre eigene Weiterentwicklung. Ziel der Scientologen ist es, dass jeder Mensch am Ende seiner Entwicklung ein gottähnliches, unsterbliches Wesen wird. Sie selbst sagen, der Mensch wird „Ursache über Zeit, Raum, Materie und Energie“. Die Lehre und die Methoden der Scientologen soll jedes Mitglied in speziellen Kursen und Sitzungen erlernen.

Toleranz und Respekt vor anders Gläubigen haben in der Welt der Scientologen keinen Platz. Ihr Ziel ist es vielmehr, alle Menschen zum Eintritt in die Gemeinschaft der Scientologen zu überreden. Nur dann, so erklären sie, könne eine Demokratie funktionieren. Und nur dann könnten alle Menschen Glück und Erfolg im Leben haben. Vor allem wegen dieser Behauptung beobachtet der Verfassungsschutz die Scientologen sehr genau.
Auch Ärzte sind besorgt. Sie warnen vor gesundheitlichen Schäden durch die Methoden in den Sitzungen der Glaubensgemeinschaft.

Eure Fragen zu Scientology


Was glauben Scientologen?
Woher kommt Scientology?
Wovor warnen die Kritiker der Scientologen?
Ohne
Möchtest du über Scientology reden oder aussteigen?
 
Ruf an: 
0201 - 234646 



Der Verfassungsschutz ...


ist eine wichtige Behörde. Seine Mitarbeiter bewachen die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Das heißt, sie passen auf, dass niemand die Demokratie in Deutschland in Gefahr bringt und zum Beispiel ein Diktator oder eine Gruppe auf eigene Faust die Macht ergreifen kann, ohne vom Volk gewählt zu sein.
Autoren   Jane Baer-Krause in Zusammenarbeit mit Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V., http://www.sekten-info-nrw.de
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Hallo.
Ich möchte mich kurz zu eurem Artikel äußern!
Auch Scientologen tolerieren und respektieren andere Religionen. Auch sind die Scientologischen Methoden nicht gesundheitsschädlich. Ja das ist meine Meinung.
LG Yanalia,13 Jahre alt.

Was ich noch fragen wollte: Warum stellt ihr Scientology so schlecht dar?
Außerdem stimmen viele Fakten nicht mal. - Yanalia

Hallo Yanalia, für alle unsere Texte recherchieren wir sehr gründlich. Das gilt auch für unseren Beitrag über Scientology. Welche Fakten stimmen denn deiner Meinung nach nicht? - Jane

Hi ich hab eine Frage: Wir haben in unserer Klasse eine neue Mitschülerin, die bei Scientology ist. Wie sollen wir mit ihr umgehen? Ist sie gefährlich und/oder gehirngewaschen? Was sollen wir machen? Lg die Schüler der 8E (13 und 14 Jahre) aus A.

Liebe Klasse 8E, eure neue Mitschülerin ist weder gefährlich noch Gehirn gewaschen. Vielleicht wurde sie durch ihre Eltern einseitig informiert, dafür kann sie aber nichts. Behandelt sie wie andere Mitschüler auch und schließt sie nicht aus. Sollte sie euch allerdings zu Scientology mitnehmen wollen oder euch Bücher zum Lesen geben, dann sagt eindeutig "Nein, vielen Dank" und informiert eure Eltern oder euren Klassenlehrer. - Sabine und Jane

Hallo Jane, Ihr verwürfelt Tatsachen und Kritik miteinander. Außerdem stimmen viele Fakten einfach NICHT. Dass ihr recherchiert, glaub ich euch schon. Aber WO? Sucht euch zuverlässige Quellen. - anonym

Hallo, wir freuen uns immer über Hinweise auf Fehler, damit wir sie schnell beheben können. Deine Kritik ist aber leider viel zu allgemein. Bitte nenne uns ganz konkret, welche Fakten deiner Ansicht nach falsch sind und welche Quelle du für geeignet hältst. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.