Propheten im Judentum

Ein buntes Kirchenfenster im Kölner Dom, das den Propheten Hesekiel zeigt.
© Jorisvo/fotolia.com
Im Judentum gibt es einige Propheten und Prophetinnen. Der wichtigte von ihnen ist Mose. Er überbrachte den Juden ihre Religion und damit auch die Zehn Gebote.

Auch Amos, Elija, Jeremia und Jesaja waren jüdische Propheten. Sie verkündeten zum Beispiel Gottes Vergebung, wenn Menschen ihre Fehler erkannten und wieder gut machen wollten. Die Propheten Hesekiel, Daniel, Haggai, Sacharja und Maleachi hatten Visionen von der zukünftigen Welt. Davon berichteten sie den Menschen, machten ihnen Hoffnung und halfen ihnen so über schwere Zeiten hinweg. Eine Vision ist eine Erscheinung.

Außerdem erzählt das Judentum von sieben Prophetinnen. Zu ihnen gehören Abrahams Frau Sarah, Mirjam, die Schwester von Mose und Aaron, Debora aus dem Buch der Richter, Samuels Mutter Hanna, Davids Frau Abigail, die Königin Esther und Hulda unter dem König Josia.

Eure Fragen zu Propheten im Judentum

Judentum
Autoren Debora Lapide, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Könnt ihr mir genaueres über Jesaja erklären? Was unterscheidet ihn von den anderen, was erzählt er in seinem Buch? - Nina

Mehr über Jesaja findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Jesaja". - Barbara

Hi,
könnt ihr mir alles über Debora erzählen?
LG Mary

Ab sofort findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Debora" Informationen über die Prophetin. Klick dich hin über das Stichwort oben rechts im Kasten. - Barbara

Könnt ihr mir mehr über Abraham erzählen? - Lena

Hallo Lena, klick dich oben im Lexikon mal zu "Abraham". Dort steht einiges über ihn. - Jane

Nein. - bb

Was genau möchtest du denn wissen? - Jane

War Daniel bei den Juden als Prophet anerkannt? - Horst

In der jüdischen Bibel ist Daniel zwar kein Schrift-Prophet wie Jesaja oder Jeremia. Aber es gibt dort das „Buch Daniel“. Es umfasst 12 Kapitel und wird oft zitiert. Daniel wurde danach in das babylonische Exil verschleppt und wirkte dort. Bis heute schätzen ihn viele Juden hoch ein - für seine große Weisheit, seine absolute Gottesfurcht und seine wichtigen prophetischen Gaben. Das Buch Daniel gehört auch zum Ersten Testament der christlichen Bibel. - Moriyah + Jane

Was ist ein Prophet im Judentum, also was bedeutet er für die Menschen? - anonym

Im Judentum, Christentum und Islam gibt es Propheten. Sie waren Menschen, die von Gott erzählt und seine Botschaften verkündet haben. Viele Menschen glauben, dass Gott sie dazu berufen hat. Über einige Propheten erfährst du oben im Text etwas. Klicke dich auch rechts oben durch die Kästen. Dann landest du auf Seiten mit weiteren Infos. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.