Pilgerwege im Christentum

- der Jakobsweg führt durch ganz Europa
Hinweisschild Pilgerweg mit gelber Jakobsmuschel auf blauem Grund an einem Laternenmast.
© epd-bild / Rainer Oettel
Ein besonders berühmter und sehr langer Pilgerweg im Christentum ist der Jakobsweg. Er führt durch ganz Europa. In Deutschland bleibst du auf dem Bonifatiusweg, auf dem Crescentiaweg, auf dem Elisabethpfad, auf dem Lutherweg und auf dem Pilgerweg von Loccum nach Volenroda. Der Franziskanerweg liegt in Italien, der Marienweg führt durch Polen, die Slovakei und Österreich.
  • Der Jakobsweg ist ein ganzes Wegenetz mit 30 Hauptwegen und vielen Nebenstrecken. Sie führen durch ganz Europa. Das Ziel ist immer die Kathedrale von Santiago de Compostela. Dort besuchen die Pilger das Grab des Heiligen Jakobus. Er gehörte laut Überlieferung zu den 12 Jüngern von Jesus.
  • Der Bonifatiusweg führt von Mainz nach Fulda. Bonifatius war ein englischer Wanderprediger.  Er lebte vor rund 1.400 Jahren. Eines Tages wurde er unterwegs überfallen und getötet. Heute gilt er als „Apostel der Deutschen“.
  • Der Crescentiaweg führt 88 Kilometer weit von Kaufbeuren nach Ottobeuren und Mindelheim. Viele Bilder und Skulpturen erinnern unterwegs an die Heilige Crescentia. Sie war Franziskanerin und leitete als Oberin einige Jahre das Kloster in Kaufbeuren. Dort starb sie im Alter von 62 Jahren.
  • Der Elisabethpfad erinnert an die Heilige Elisabeth von Thüringen. Gleich drei Wege führen zu ihrem Grab in Marburg. Sie beginnen in Frankfurt, Köln und Eisenach. In Marburg steht auch die Elisabethkirche. Jeden Tag um 12 Uhr findet dort ein Friedensgebet statt.
  • Der Lutherweg führt über 400 Kilometer von Eisleben nach Wittenberg. Dort hat Martin Luther 1517 seine Thesen ans Kirchentor genagelt. Das war der Beginn der Reformation. Sie führte zur Entstehung der evangelischen Kirche.
  • Pilgerweg von Loccum nach Volkenroda ist rund 300 Kilometer lang.  Er ist Teil des Jakobsweges. Unterwegs kannst du viel über den Orden der Zisterzienser erfahren.
  • Der Franziskanerweg in Italien führt von Assisi nach Rom. Unterwegs kannst du wichtige Wirkungsorte des heiligen Franz von Assisi kennenlernen – und sogar wörtlich auf seinen Spuren wandeln. Franziskus ist nämlich vor rund 800 Jahren den Weg selbst einmal gegangen. Damals bat er Papst Innozenz III. um seinen Segen für sein Leben in Armut. 
  • Der Marienpilgerweg führt gleich durch drei Länder. Startort ist Tschenstochau (Częstochowa) in Polen, weiter geht es über Leutschau (Levoca) in der Slowakai bis zum Ziel in Mariazell in Österreich. Die gesamte Strecke ist tausend Kilometer lang.

Eure Fragen zu Pilgerwegen im Christentum

Christentum
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.