Pantheismus

- die Schöpfung ist ein Teil von Gott
Verfremdetes Bild eines Waldes.
© Barbara Wolf-Krause
Pantheisten glauben, dass die Schöpfung ein Teil von Gott ist. Im Gegensatz dazu glauben zum Beispiel Juden, Christen, Muslime und Bahai, dass Gott die Welt und das Universum erschaffen hat.

Das Wort Pantheismus kommt aus dem Griechischen. Pan heißt „alles“ und „Theos“ heißt Gott. Damit ist gemeint, dass Gott alles ist und alles Gott ist.

Achtung: Bitte nicht verwechseln mit Polytheismus. Poly heißt „viel“. Polytheisten glauben an viele Götter.

Eure Fragen zum Pantheismus


Was sind denn Theisten und Atheisten?

Allgemein
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Hat der Pantheismus etwas mit den Römern zu tun? Also lebten die Römer nach dem Pantheismus? - Beyza

Römer im antiken Römischen Reich lebten pantheistisch. Sie glaubten an viele Götter, zum Beispiel an die Feldgötter, sie heißen Laren. Aber auch den Penaten, den Hausgöttern, brachten sie Opfer dar. Das Pantheon in Rom ist ein allen Gottheiten geweihtes Heiligtum. - Marius

Das ist nicht wahr. Die römischen Götter haben nichts mit dem Pantheismus zu tun. - Torge

Hallo Torge, du hast Recht, da ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Römer waren keine Pantheisten, sondern Polytheisten. Dankschön für's aufmerksame Lesen und für deinen Hinweis.- Marius

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.