Iwrit

- Hebräisch ist die Sprache der Juden
Ein aufgeschlagenes Buch mit hebräischer Schrift.
© vitovt/fotolia.com
Iwrit heißt „Hebräisch“ und ist die Sprache der Juden. Auch ihre Bibel wurde vor mehr als 2000 Jahren in dieser Sprache verfasst.

Damals war die alte Quadratschrift sehr praktisch, denn sie ließ sich mit einfachen Werkzeugen leicht in Stein meißeln. Geschrieben und gelesen wird sie von rechts nach links. Heute ist Hebräisch neben Arabisch die Amtssprache des Staates Israel und wird dort auch von den meisten Menschen gesprochen. Ihre Grammatik hat sich nur wenig verändert. Aber wie alle anderen Sprachen auch, ist Hebräisch im Laufe der Jahre moderner geworden. Alt- und Neuhebräisch unterscheiden sich so wie die deutsche Sprache in der Literatur und im Alltagsgebrauch.

Eure Fragen zu Iwrit

Judentum
Autoren Barbara Wolf-Krause, dl, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was bedeutet iwrit? - von Dada

Wenn du dir den ersten Satz des Textes durchliest, dann weist du es. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.