Heilige Anna

- Mutter von Maria
Gemälde der Heiligen Anna und ihrer Tochter Maria aus dem 19. Jahrhundert.
© Renáta Sedmáková - fotolia.com
Die Heilige Anna ist die Mutter von Maria, also die Großmutter von Jesus.

Nach einer Legende haben sich Anna und ihr Ehemann Joachim lange Zeit vergeblich ein Kind gewünscht. In jedem Jahr pilgerte Anna danach zum jüdischen Tempel, betete und bat Gott um ein Kind. Schließlich soll sie versprochen haben, Gott ihr Kind zu weihen, wenn sie nur endlich eines bekommen könnte. Doch sie brauchte noch viel Geduld. Erst als Anna schon sehr alt war, brachte sie schließlich ein kleines Mädchen zur Welt. Sie nannte es Maria und dankte Gott. Als Maria laufen konnte, brachte Anna ihre Tochter wie versprochen in den Tempel. Dort soll Maria an einem großen Vorhang für den Tempel gewebt haben.

Jahre später lernte Maria Josef kennen. Mit ihm zog sie eines Tages nach Bethlehem. Dort kam Jesus zur Welt, das Enkelkind von Anna. Das war nach Überzeugung vieler Christen nur möglich, weil Anna sich an ihr Versprechen gehalten und ihr Kind Gott geweiht hat. Dafür wurde Anna später heilig gesprochen.

Eure Fragen zur Heiligen Anna

Christentum

Info

Eine Legende ist eine Erzählung, die über viele Generationen immer weiter erzählt wird. Ob sie stimmt, weiß niemand genau. Viele glauben aber fest daran.
Autoren  Jane Baer-Krause  / Frage: Amanda
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was bedeutet "Weihen"? - Marlen

Hallo Marlen, hier erfährst du etwas über die Weihe. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.