Gott in der Bahai-Religion

Bahai glauben wie Juden, Christen und Muslime an einen Gott. Er ist der Schöpfer. Er hat die Welt und die Menschen aus Liebe erschaffen und einen Bund mit ihnen geschlossen.

Bahai sind davon überzeugt, dass die Religionsstifter Mose, Krishna, Buddha, Jesus Christus, Mohammed, Bab und Baha’ullah Boten Gottes waren. Durch sie hat Gott nach ihrem Glauben immer wieder zu den Menschen gesprochen und sie dazu aufgefordert, die Gesellschaft und Kultur weiter zu entwickeln, zu verbessern und zu modernisieren.

Bahai nennen die Offenbarer auch „Manifestationen Gottes“. Sie spiegeln für sie das göttliche Licht und den Willen Gottes wider.

Auch in der Bahai-Religion trägt Gott  verschiedene Namen. Zum Beispiel Allah, Herr oder der Allmächtige. Das Wesen Gottes können Menschen nicht erkennen. Nach der Lehre von Baha’ullah soll sich auch niemand vorstellen, wie Gott aussieht.

Eure Fragen zu Gott in der Bahai-Religion


Wie heißt Gott mit Vor- und Nachnamen?
Wie alt ist Gott?
Wie antwortet Gott auf Beleidigungen?
Wenn Gott alle Menschen beschützt, warum verhungern sie oder werden erschossen?
Wird Gottes Welt einmal kaputt gehen?
Ist Gott auch böse?
Wer hat Gott geschaffen?
Wie kann Gott mir eine Frage klar beantworten?

Bahai
Autoren Karen Reitz-Koncebovski, jb
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wer hat Gott geschaffen? - Jorj

Hallo Jorj, klicke oben einmal auf die letzte Frage unter dem Text. Sie führt dich zur Antwort. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.