Gläubige im Christentum

- Wer ist Christin oder Christ?
Ein Pfarrer tauft ein kleines Kind, das von einer Frau gehalten wird.
© Karolina Pawelek
Christliche Eltern vererben ihre Religion nicht automatisch an ihre Kinder weiter. Christ ist nur, wer sich selbst dazu bekennt. Dies tut er bei der Taufe. Damit wird er in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen. Sehr viele Christen lassen ihre Kinder schon als Baby oder in den ersten Lebensjahren taufen. Dann bekennen sie sich stellvertretend für ihre Kinder zum Christentum.
Später lernen die Kinder oder Jugendlichen im Religionsunterricht in der Schule und in ihrer Kirche das Christentum genauer kennen. Wenn sie bei dem Glauben bleiben wollen, bestätigen katholische Kinder ihn mit der Kommunion und Firmung, evangelische Kinder mit der Konfirmation.

Eure Fragen zu Gläubigen im Christentum


Wie leben Christen?
Christentum
Autoren Jane Baer-Krause, pfl, fk
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Ich muss einen Vortrag (in Religion) über einen berühmten Christen halten. Leider fällt mir niemand ein. Vielleicht können Sie mir helfen.
Vielen Dank!

Wie wäre es denn mit Jesus Christus, Franz von Assisi oder Martin Luther? Über alle drei findest du auch viele Infos in unserem Lexikon. - Barbara

Wie heißen Gläubige?

Gläubige nennt man Menschen, die an etwas glauben. Wer zum Beispiel an Jesus Christus glaubt, heißt Christ und wer an die Lehre Buddhas glaubt, heißt Buddhist. Alle Menschen, die an einen Gott glauben, werden Theisten genannt. Wer an keinen Gott glaubt, ist Atheist. Und wer selbst nicht so genau weiß, was er glauben soll, der ist ein Agnostiker. Alle Begriffe findest du im Lexikon. - Jane

Wieviele gläubige Christen gibt es auf der ganzen Welt? - Elli

Das Christentum hat aktuell 2,4 Milliarden Anhänger. Das ist jeder dritte Mensch auf der Erde. Die meisten Christen leben in Lateinamerika (563 Millionen) und in Europa (561 Millionen). - Jane /

Die Quelle: Diese Zahlen hat nach Auskunft der evangelischen Nachrichtenagentur idea im Januar 2014 das Zentrum für Studien der Weltchristenheit am theologischen Gordon-Conwell-Seminar in South Hamilton bei Boston veröffentlicht.

Wie leben christliche Familien? - Wild1

Hallo Wild1, klick doch mal oben die blaue Frage unter dem Text an. Dort erfährtst du mehr. - Barbara

Muss man getauft sein, um Christ zu sein? - Lisa

Hallo Lisa, um zur Glaubensgemeinschaft der Christen zu gehören, musst du getauft sein. Aber auch ohne Taufe kannst du natürlich nach christlichen Geboten leben und an Jesus als Gottes Sohn glauben. - Barbara

Wie viele Christen feiern Trinitatis? - Tobias

Hallo Tobias, leider kann niemand kann sagen, wie viele Menschen Trinitatis feiern. In den Zehn Geboten der Christen steht als 3. Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen. Deshalb feiern einige Christen sicherlich immer Trinitas, andere gehen nur an ganz besonders wichtigen christlichen Festen wie Weihnachten und Ostern in die Kirche. Wie ernst man das 3. Gebot nimmt und sich auch daran hält, muss letztendlich jeder selbst entscheiden. - Barbara

Müssen Christen all die christliche Feste feiern, die an Jesus Christus erinnern? - Nicolle

Hallo Nicolle, nein das müssen sie nicht. In den Zehn Geboten der Christen steht zwar als 3. Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen. Deshalb feiern einige Christen sicherlich alle christlichen Feste, die an Jesus Christus erinnern. Andere gehen auch nur an ganz besonders wichtigen christlichen Festtagen wie Weihnachten und Ostern in die Kirche, oder noch seltener. Wie ernst sie das 3. Gebot nehmen, entscheidet jeder von ihnen selbst. - Barbara

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.