Geste der Wunschgewährung

- Der Buddha sagt: "Wünsch dir etwas!"
Buddha aus dunkelgrauem Stein mit offener rechter Hand auf dem Knie.
© Roman Sigaev - Fotolia.com
Dies sind die zwei Formen der Geste der Wunschgewährung:

Der Buddha hält die Hand geöffnet und weist abwärts.
Mit dieser Geste sagt der Buddha:
  • Ich bin bereit, dir einen Wunsch zu erfüllen.

Der Buddha richtet die Handfläche nach vorne.
Mit dieser Geste sagt der Buddha:
  • Ich gewähre dir Barmherzigkeit und Freizügigkeit. 

Eure Fragen zur Geste der Wunschgewährung


Buddhismus
Autoren  Anne Medzech, Jane Baer-Krause, ud
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.