Geschichte des Christentums

- Wie kam das Christentum in die Welt?
Weiße Krippenfiguren stehen in einem kleinen Stall.
© www.find-das-bild.de
Das Christentum hat sich aus dem Judentum entwickelt. Auch Jesus war ein Jude und erzählte den Menschen viel von seinem Gott. Erst als die Anhänger von Jesus begannen, ihn als Gottes Sohn zu verehren und seine Lehre weiter zu verbreiten, entstand daraus neben dem Judentum eine neue Religion, das Christentum.

Die Bibel erzählt, dass Jesus sich schon als kleiner Junge sehr für Gott und seine Lehre interessiert hat. Als Jesus erwachsen war, bat er Johannes, ihn zu taufen. In der Bibel steht, dass sich dabei der Himmel öffnete und eine Stimme verkündete: „Dies ist mein geliebter Sohn. An dir habe ich Wohlgefallen gefunden“.

Nach der Taufe zog Jesus 40 Tage lang zum Beten und Fasten in die Wüste. Anschließend reiste er umher, erzählte überall von Gott und heilte viele Kranke. Begleitet wurde er von zwölf Anhängern, seinen Jüngern, die er zu Aposteln ernannte. Sie halfen Jesus dabei, das Christentum unter den Menschen zu verbreiten.

Immer wieder berichtete Jesus in seinen Predigten davon, dass Gott die Armen, Kranken und Erfolglosen genauso liebt wie die Gesunden und Mächtigen. Für seine Anhänger war er bald der Messias, den Gott ihnen versprochen hatte.
Doch Jesus hatte nicht nur Freunde. Andere Juden hielten ihn für einen Hochstapler und manche Römer sahen sich in ihrer Macht bedroht. Sie beschimpften und verfolgten ihn, nahmen ihn gefangen und kreuzigten ihn schließlich.

Christen glauben, dass Jesus nach drei Tagen von den Toten auferstanden ist. Die Bibel erzählt, dass er in den nächsten 40 Tagen vielen Menschen noch einmal begegnet ist. Erst dann kehrte Jesus zu Gott zurück. Daran erinnert Christen das Fest Christi Himmelfahrt.

Eure Fragen zur Geschichte des Christentums


Wer hat das Christentum gegründet?

Christentum
Autoren Jane Baer-Krause, pfl, fk
 
Bildnachweise 

Kommentare

In welchem Jahr spielte diese Geschichte? Yäne

Vor mehr als 2000 Jahren wurde Jesus geboren. Mehr über sein Leben und seine Geschichte erfährst du in unserem Lexikon unter dem Stichwort "Jesus Christus".

Langweilig und schlecht beschrieben geht auch besser!!!!!!!!! von anonym

Es ist nicht unbedingt langweilig, es könnte genauer beschrieben sein. Das Pfingstwunder kommt gar nicht vor. Christi Himmelfahrt wird nur Himmelfahrt genannt und außerdem zu kurz beschrieben. Die Passionszeit wird überhaupt nicht erwähnt. - Anno

Gut aufgepasst, vielen Dank für die Hinweise. Es stimmt: Das Fest heißt Christi Himmelfahrt. Das haben wir geändert. Pfingsten und die Passionszeit werden hier nicht erwähnt, da dieser Text nur ganz kurz in die Geschichte des Christentums einführen soll. Informationen zur Passionszeit und zum Pfingstfest gibt es im Lexikon. - Barbara

Wie sieht Gott aus?

Das weiß keiner, da niemand ihn je gesehen hat. - Barbara

Wer hat den Laptop erschaffen?

Der Mensch. Wenn du mehr dazu wissen willst, schau mal bei www.blinde-kuh.de. - Barbara

ist Gott männlich oder weiblich? - Maddy

Gott ist weder Mann noch Frau. Das glauben Juden, Christen, Muslime, Bahai und Anhänger anderer Religionen mit nur einem Gott. Aber in der Bibel oder im Gottesdienst ist doch die Rede von “Gott, dem Vater”. Wie passt denn das zusammen? Damit ist gemeint, dass Gott uns so gut beschützt wie ein Vater. Gleichzeitig beschreibt die Bibel Gott aber auch als Tröster. Hier könnte er eigentlich auch Gott, die Mutter heißen, denn Gott ist irgendwie beides - und doch ganz anders. - Alina

Gibt es eigentlich im Christentum Unterschiede zwischen Männern und Frauen? - Anne

In der Katholischen Kirche dürfen bisher nur  Männer zu Priestern geweiht werden und eine Kirchengemeinde leiten. Viele katholische Christen und Christinnen hoffen, dass sich das bald einmal ändert. - Christina

Ihr seid cool. - Grundel

Ich muss das Christentum aufschreiben. Gibt es die Geschichte auch kleiner? - Lexi

Hallo Lexi,
in Wirklichkeit ist die Geschichte noch sehr viel länger. Aber du kannst ja einmal versuchen, den Text oben noch ein wenig zusammenzufassen. Schreibe dir dazu die Begriffe raus, die du für besonders wichtig hältst. Diese kannst du dann in einigen Sätzen zusammenfassen. Viel Erfolg!! ;-)) - Jane

Voll gut. - Nick

Warum ist das Christentum entstanden? Ich brauch die Antwort schnell, weil wir ein Plakat zu diesem Thema machen sollen.
Wann entstand diese Religion?
Wo ist der Ursprung ?
Kennzeichen?
Wo leben Menschen dieser Religion? - Gina

Na dann lies dir doch mal den Lexikontext oben durch. Dort findest du viele Antworten auf deine Fragen. Du kannst oben rechts auch mal auf "Christentum zum Kennenlernen" klicken. Viel Erfolg bei deinem Plakat! - Alina

Ich habe eine Millionen Seiten durchsucht, wo das Christentum leicht erklärt ist, allerdings war alles viel zu kompliziert beschrieben und ich konnte nichts gut nachvollziehen.
Diese Seite ist echt toll und hat mir sehr gut weiter geholfen, da ich morgen ein kleines Referat über das Christentum halten soll.
Ich merke mir die Seite :) - Meey

Hallo Meey, vielen Dank für das Lob - das freut uns natürlich sehr :-)) Und für dein Referat morgen drücken wir dir die Daumen, dass alles gut läuft! Bis bald mal wieder auf unserer Seite! Viele Grüße von Barbara, Jane und dem Reli-Team

Ihr habt mir geholfen. Vielen Dank :-) - JD

Gerne ;-)) - Jane

Seit wann gibt es das Christentum? - s.

Das Christentum gibt es seit etwa 2000 Jahren. - Barbara

Wann und wo wurde das Christentum gegründet? - anonym

Das Christentum entwickelte sich vor etwa 2000 Jahren aus dem Judentum. Zuerst reisten die Apostel und Jünger von Jesus durch das römische Reich, um die Botschaft von Jesus zu verbreiten. Später erzählten Wandermönche den Menschen in anderen Ländern Europas von dem neuen Glauben. - Barbara

Hi! - lulululukaspodolski

Hallo! Schön, dass du auf unserer Seite vorbeischaust! Hast du eine Frage? - Alina

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.