Geistiger Rat

- sorgt in einer Stadt für die Bahai-Gemeinde
Gruppenbild der Bahai-Gemeinde in Leipzig.
© Baha'i Gemeinde Deutschland
Der Geistige Rat leitet und organisiert das Leben in der Bahai-Gemeinde in einer Stadt oder in einem Dorf. Die Verantwortung für die Bahai im ganzen Land trägt der Nationale Geistige Rat. Für die weltweite Organisation der Bahai ist das Universale Haus der Gerechtigkeit zuständig.

Der Geistige Rat leitet die Bahai-Gemeinde und sorgt für sie. Er wird jeweils für ein Jahr gewählt, wenn mehr als neun erwachsene Bahai an einem Ort leben.
Die Vertreter des Rates bemühen sich um Einigkeit in der Gemeinde und kümmern sich um Einzelne, die ein persönliches Problem oder eine Glaubensfrage haben. Außerdem organisiert der Geistige Rat die Feste an den heiligen Tagen, unterstützt Aktivitäten und Projekte wie Studienkreise, Kinderklassen und Juniorjugendgruppen und vertritt die Gemeinde nach außen. Für die Bahai-Trauungen ist der Geistige Rat ebenfalls zuständig.

An jedem 1. Tag eines Bahai-Monats kommt die ganze Gemeinde mit dem Geistigen Rat zum 19-Tage-Fest zusammen. Dort beraten sie über Angelegenheiten der  Gemeinde, beten und feiern gemeinsam.

In Deutschland arbeiten zurzeit rund 100 Geistige Räte in den Bahai-Gemeinden.

Eure Fragen zum Geistigen Rat

Bahai
Autoren Anna Medzech, Jane Baer-Krause
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.