Gebetsrichtung im Islam

- die Qibla weist nach Mekka
Muslima betet auf einem Gebetsteppich
© Distinctive Images/fotolia.com
In manchen Hotels findest du einen kleinen Pfeil im Schrank. Darüber freuen sich Muslime. Er zeigt nämlich an, in welcher Richtung die Stadt Mekka liegt. Die Stadt ist den Muslimen sehr wichtig, denn dort liegt der Ursprung des Islam. Daher wenden sie sich beim Beten stets in diese Richtung. Dabei ist es ganz gleich, wo sie sich gerade auf der Erde befinden.
 
Neben dem Pfeil im Hotel helfen Muslimen noch andere Dinge bei der Orientierung. In manchen Moscheen zeigen Linien oder spezielle Muster im Teppich nach Mekka. Die meisten Moscheen haben eine Gebetsnische. Auch sie zeigt die Richtung für das Gebet an. Unterwegs benutzen viele Muslime einen kleinen Spezialkompass. Nach seiner Anzeige richten sie dann ihr Gebet aus. 
 

Eure Fragen zur Gebetsrichtung der Muslime

 
Islam
Autoren:  Julia Wulf, ar, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.