Dschihad

- sich für etwas anstrengen
Vielleicht hast du das Wort "Dschihad" schon einmal in den Nachrichten oder anderswo gehört. Wenn das Wort gebraucht wird, ist oft von Selbstmordattentaten,  Islamisten, Anschlägen, Terror und Gewalt die Rede. Häufig erklären die Täter oder ihre Verbündeten, dass sie "mit diesem Dschihad für die Lehre Allahs kämpfen."

Der Begriff Dschihad bedeutet aber eigentlich nur „Anstrengung“. Im Koran ist damit gemeint, dass Muslime stets das Gute fördern und das Unrechte verbieten sollen. Dort steht aber auch, dass Muslime vor allem durch freundliche Worte und gute Taten handeln sollen. Gegen schlimmes Unrecht wie Unterdrückung oder Gewalt gegen Menschen dürfen sich Muslime zwar verteidigen. Die Anschläge von Islamisten lehnen aber fast alle Muslime ab.

Eure Fragen zum Dschihad


Warum missbrauchen manche Herrscher den Dschihad und rufen ihn aus? 
Warum sind Islamisten so gewalttätig?

Islam
Autoren Jane Baer-Krause, ar
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was geschieht nach religiöser Überzeugung mit einem Muslim, der im Dschihad ums Leben kam?

Dschihad bedeutet eigentlich, sich selbst immer wieder für Allah zu verbessern, Gutes zu tun und Schlechtes zu vermeiden. Mit Krieg und Streit hat Dschihad eigentlich nichts zu tun. Trotzdem wird das Wort immer wieder im Zusammenhang mit Attentaten verwendet.
Muslimen, die sterben, weil sie zum Beispiel ihr Land im Falle eines Krieges verteidigen, wird das Paradies versprochen. Das gilt aber nicht, wenn Attentäter leichtfertig mit dem Leben anderer Menschen umgehen oder ihnen schaden.

Warum missbrauchen viele politische Herrscher den Dschihad und rufen ihn aus?

Klick mal oben unter dem Text auf deine Frage. Dort findest du die Antwort.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.