Dominikus Savio

- der Heilige war als Jugendlicher ein mutiger Friedensstifter
Dominikus Savio hat als Jugendlicher ständig Streit geschlichtet. Leider wurde er nur 14 Jahre alt. Rund 100 Jahre nach seinem Tod hat der Papst den mutigen Friedensstifter 1954  heilig gesprochen. Diminikus Savio gilt als Schutzpatron vieler katholischer Jugendgruppen und der Schwangeren.

Dominikus lebte als Sohn eines Schmiedes in Italien. Mit 12 Jahren wurde er in Turin ein Lieblingsschüler des berühmten Priesters Don Bosco. Als sein Helfer setzte er sich sehr für arme Jugendliche ein. Nur zwei Jahre später starb Dominikus 1857 an Lungentuberkulose.

Schon viele Jahre zuvor hatte Domenikus damit begonnen, in einem kleinen Buch  gute Vorsätze zu sammeln. Sein Lehrer Don Bosco bekam es später in die Hände und verfasste daraus und aus den Erinnerungen an seinen Lieblingsschüler das Buch „Dominikus Savio - Schüler im Oratorium des heiligen Franz von Sales in Turin“. Es wurde in viele Sprachen übersetzt und immer wieder nachgedruckt. Unzählige Jugendliche lasen es und verehrten Dominikus als Vorbild. 

Eure Fragen zu Dominikus Savio

Christentum
Autoren   Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.