Dom

- eine besondere Kirche
Ein Blick auf die Kuppel des Petersdoms in Rom.
© Marius Krause
Ein Dom ist eine sehr große, prächtige und bedeutende alte Kirche. Sie heißt auch Kathedrale. Im Dom hat der Bischof oder die Bischöfin ihren Amtssitz. Sie entscheiden über alle wichtigen Belange aller Kirchen in einem weiten Umkreis. Dieses Gebiet heißt Bistum oder Diözese.  
In Deutschland gibt es mehr als 60 Kathedralen. Sie stehen fast alle in größeren Städten. Besonders berühmt sind der Berliner Dom und der Kölner Dom. Der größte, prächtigste, wichtigste und bekannteste Dom auf der Erde ist der Petersdom. Er steht im Vatikan. Das ist ein Mini-Staat in Rom. Im Vatikan hat der Papst seinen Amtssitz. 

Eure Fragen zum Dom


Dürfen Juden und Muslime auch einen Dom besuchen?
Worin unterscheiden sich Kathedrale, Dom, Basilika und Münster?
Christentum
Autoren Julia Wulf, jb, pfl, fk, ck

Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.