Das Heiligste Buch

- eine der wichtigsten Schriften für die Bahai
Buchcover "Das Heiligste Buch" der Bahai.
© Baha'i Gemeinde Deutschland
Das Heiligste Buch ist eine der wichtigsten Heiligen Schriften für die Bahai. In ihm hat Baha’ullah im Jahr 1873 seine Lehre über Gott, über die Offenbarung und die Lebensregeln für die Menschen aufgeschrieben. Baha’ullah ist der Stifter der Bahai-Religion.

Im Heiligsten Buch stehen unter anderem die täglichen Pflichtgebete, die Zeiten für das Fasten und für die Feiertage und viele Regeln für den Alltag der Bahai. Zum Beispiel erklärt Baha’ullah den Menschen darin, dass sie keinen Alkohol trinken dürfen oder wie sie sich in der Gemeinde und anderen Menschen gegenüber verhalten sollen. Auch die Regeln für die Eheschließung und für die Scheidung einer Ehe sind in dem Heiligsten Buch aufgeführt. Ebenso die Folgen für denjenigen, der gegen Regeln verstößt.

Viele Bahai versuchen, alle Regeln aus dem Heiligsten Buch möglichst gut zu befolgen. Denn das ist nach ihrem Glauben die beste Voraussetzung dafür in Frieden miteinander leben zu können. Und das ist ein wichtiges Ziel ihrer Religion.

Eure Fragen zum Heiligsten Buch

Bahai
Autoren  Karen-Reitz-Koncebovski, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.