Wohin pilgern Juden auch noch?

Blick auf den Tempelberg in Jerusalem mit Klagemauer und Felsendom.
© Rudolf Tepfenhart/fotolia.com
Viele Juden pilgern nicht nur nach Jerusalem. Jüdische Pilgerorte auf der ganzen Welt sind auch die Gräber vieler Menschen, die im Judentum eine wichtige Rolle spielten. Durch die Gebete an diesen Gräbern wissen sich Juden von Gott gesegnet.  Zu diesen Orten gehören zum Beispiel
  • das Grab von Rachel in Betlehem
  • das Grab des Rabbi Nachman in Bulgarien
  • das Grab  des Rabbi Meir von Rothenburg († 1293)
  • das Grab des jüdischen Kaufmanns Alexander ben Salomon Wimpfen († 1307) auf dem jüdischen Friedhof in Worms
  • das Grab des Baal Schem Tow auf dem jüdischen Friedhof in Michelstadt im Odenwald
  • das Grab des Rabbi Löw auf dem jüdischen Friedhof in Prag
  • das Grab des Rabbi Hirsch (19.Jh) in Frankfurt
Wohin pilgern Juden auch noch?
Judentum
Autoren Alena Herrmann, wk, dl, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.